© Marie Le Mounier, Wädenswil, August 2013
© Marie Le Mounier, Wädenswil, August 2013
© Marie Le Mounier, Wädenswil, August 2013

GALLIO / STREULI

Nachdem Christoph Gallio 1987 mit dem Aktionskunstpreis der Stadt Basel ausgezeichnet worden ist, lud er den Fotokünstler Beat Streuli zu einer gemeinsamen Arbeit ein. Sie wurde 1988 in der Kunsthalle Basel unter dem Titel «certainty / sympathy» uraufgeführt und war der Auftakt zu einer Zusammenarbeit, die bis zum heutigen Tag andauert. Ihre aktuelle CD/DVD heisst ROAD WORKS.

History

«Certainty / sympathy» hiess die erste gemeinsame Arbeit von Beat Streuli und Christoph Gallio. Mit dabei waren die Musiker Alfred Zimmerlin und Ernst Thoma, der später vom New Yorker Elektroniker Matthew Ostrowski abgelöst wurde. Das Trio tourte mit Beat Streuli durch ganz Europa. Die zweite gemeinsame Projekt war «controlled love songs», für Solosaxophon und Bilder (Dias). Darauf folgte «mono», das als «work in progress» noch heute aufgeführt wird. Es handelt sich um Miniaturen für Saxophon und ist ein variables, immer wieder aktualisiertes Werk, das Notiertes und Improvisiertes als gleich behandelt. Die Musik steht in Interaktion mit zwei Video-Projektionen, die parallel und gleichzeitig abgespielt werden. Eine weitere Zusammenarbeit war «hits / stills». Sie ist auf einer Dualdisc (DVD/CD) dokumentiert. Ausgehend von Klavierminiaturen (interpretiert von der Pianistin Claudia Rüegg, die das Werk auch live spielt) choreographierte Streuli massgeschneidert zu der Musik Video- und Fotosequenzen. Das neueste gemeinsame Werk «ROAD WORKS» wurde vom MaerzMusik-Festival Berlin und vom Aarauer Kuratorium in Auftrag gegeben. Es ist am 23. März 2011 in Berlin uraufgeführt worden. Im Herbst 2013 erschien die CD/DVD «ROAD WORKS» auf PERCASO.
Am 3. Dezember 2016 wurde die neue Komposition GLASSWARE in Zuammenarbeit mit der Künstlerin Caro Niederer in der Stanzerei in Baden im Rahmen von GNOM (gruppe für neue musik baden) uraufgeführt. Ende Mai 2018 wurde ein neuer Tonträger mit aufgenommen. Neu ist am Klavier und Elektronik Raphael Loher und Nicolas Stocker ersetzt Julian Sartorius am Schlagzeug. Ende 2019 sollten die neuen Tonträger GLASSWARE und AS IF YOU WERE HERE erscheinen.

Works

GALLIO / STREULI «ROAD WORKS» (mit Andrea Neumann inside piano, mixer & piano, Ernst Thoma synthesizer, Dominique Girod, double bass, Julian Sartorius drums, Christoph Gallio, alto & soprano saxophones) DVD / CD PERCASO 28/29, 2013

GALLIO / STREULI «HITS /STILLS» (Claudia Rüegg piano solo), DualDisc (DVD / CD) PERCASO 24/25, 2007 

Christoph Gallio «mono» (solo live Galerie Walcheturm Zürich), CD UNIT UTR 4075, 1994 (live mit Beat Streuli)

GALLIO «certainty / sympathy» (mit Alfred Zimmerlin und Matthew Ostrowski), CD PERCASO 05, 1988 (live mit Beat Streuli. Das Werk wird nicht mehr aufgeführt)

Dominique Girod, Nicolas Stocker, Raphael Loher, Ernst Thoma, Christoph Gallio
Dominique Girod, Christoph Gallio, Ernst Thoma, Nicolas Stocker, Raphael Loher
Dominique Girod, Christoph Gallio, Ernst Thoma, Nicolas Stocker, Raphael Loher
© Moritz Wetter, Winterthur, March 2012
© Moritz Wetter, Winterthur, March 2012

ROAD WORKS

ROAD WORKS heisst die Band, die GLASSWARE von Christoph Gallio aufführt. Das Werk kann mit dem Video von Caro Niederer oder auch als Konzert ohne Bild aufgeführt werden.

Musicians Christoph Gallio soprano & alto sax // Andrea Neumann inside piano, mixer & piano // Ernst Thoma synthesizer // Dominique Girod double bass // Julian Sartorius drums

Musicians 2019 Christoph Gallio soprano & alto sax // Raphael Loher piano & electronics // Ernst Thoma synthesizer // Dominique Girod double bass // Nicolas Stocker drums

ROAD WORKS rehearsal in Berlin at BERGHAIN (2010)

    

Review